Das prägt sich ein

 

Während Farbe mit den Jahren verblasst, ist eine Prägung von Dauer. Ein wichtiger Schwerpunkt von SCHNÜRLE ist das Prägen. Mit mehr als zwei Dutzend verschiedener Pressen für die unterschiedlichsten Aufgaben und einem eigenen Formen- und Werkzeugbau lässt sich auch der individuellste Kundenwunsch schnell und präzise realisieren. SCHNÜRLE bringt jeden Ihrer Wünsche in die perfekte Form, egal ob rund, eckig, oval, erhaben, vertieft oder massiv geprägt. Hierbei verwenden wir Materialien wie z.B. Stahl, Edelstahl, Messing, Aluminium – um nur einige zu nennen.

Hohl-erhabene Prägung

Bei der Herstellung von geprägten Schildern und Kennzeichen aus z.B. Aluminium oder Stahlblech bedient man sich des Verfahrens der hohl- erhabenen Prägung. Bei diesem Verfahren wird im Gegensatz zur massiven Prägung nicht das gesamte Material zum Fließen gebracht, sondern nur jeweils der Teil lokal verformt, der später erhaben aus der Metallplatte quasi als Relief herausragen soll. Hierbei wird zunächst eine Metallplatte zugeschnitten und in einem dafür angefertigten, zweiteiligen Gesenk (bestehend aus Ober- und Untergesenk) eingelegt, in das die späteren Texte und Symbole bereits als vertieftes (Oberteil) und erhabenes (Unterteil) Relief eingebracht worden sind. In einer Presse wird nun unter Pressdruck von einigen Tonnen die Prägung in die Metallplatte eingedrückt. Der so gewonnene Rohling wurde früher anschließend in seiner späteren Grundfarbe lackiert und hiernach unter eine eingefärbte Walze gebracht, die nur das erhabene Relief mit einer weiteren Farbe einfärbte und dieses so deutlich sichtbar vom Untergrund farblich abhob. Heutzutage werden die ungeprägten Rohlinge bei SCHNÜRLE zunächst im Siebdruck- oder Digitaldruckverfahren bedruckt und hiernach erhaben geprägt. Ein Zusatznutzen war immer auch, dass, wenn die Farbe durch Schmutz oder Bewitterung oder gar einen Brandfall unleserlich geworden war bzw. abblätterte, das Schild prinzipiell aufgrund seiner Prägung nach wie vor leserlich war. Man spricht hierbei gerne von dauerhaften Kennzeichnungen.

Hohl-erhaben geprägte Schilder mit beliebiger oder fortlaufender Nummerierung

Dauerhafte Kennzeichnung steht bei diesen Schildern im Vordergrund. Mit Schrifthöhen von bis zu 80mm und Prägetiefen von bis zu 4mm erreichen unsere Schilder bei einer Materialdicke von mehreren Millimetern eine beispiellose Langlebigkeit. Zur Kennzeichnung von schwerem Verbau-Material im Tief- und Kanalbau, zur Kennzeichnung von Eisenbahnschwellen aus Beton beim Einschalen, oder angebracht an Gitterboxen, überall dort, wo Schilder eben hart im Nehmen sein müssen.

Hohl-erhaben geprägte Sicherheitskennzeichen

Nirgendwo ist eine dauerhafte Kennzeichnung wichtiger als bei Sicherheitskennzeichen und Flucht- und Rettungszeichen. Entgegen dem allgemeinen Trend, diese in metallscher Ausführung nur noch bedruckt zu liefern, sind bei SCHNÜRLE sämtliche Sicherheitskennzeichen aus Aluminium nach wie vor geprägt. Nur so können Symbole, die ja lebensrettend sein sollen, auch nach Jahren der Bewitterung oder bei starker Verschmutzung noch immer gelesen werden.